Autogenes Training

Ist Autogenes Training veraltet?

Autogenes Training hat ja auf dem ersten Blick einen etwas angestaubten Ruf. Immerhin wurde es bereits vor fast 100 Jahren erstmals vorgestellt und seitdem hat sich beim AT auch nicht viel verändert. Meistens wird Autogenes Training, als reines Entspannungsverfahren über viele Wochen, in Gruppen von 10-15 Personen unterrichtet.

Doch es geht auch anders: in meiner Praxis kannst Du Autogenes Training in einem auf Dich zugeschnittenen Einzelcoaching deutlich schneller lernen, als in einer Gruppenstunde. Durch den Einsatz von Hypnose sind beim Autogenen Training einfach wesentlich schnellere Fortschritte möglich.

Autogenes Training ist weitaus mehr, als “nur” ein Entspannungsverfahren, auch wenn das meistens so vermittelt wird. Autogenes Training ist ein komplettes und komplexes Selbsthypnose System. Sobald Du die Unterstufe des Autogenen Trainings beherrschst, hast Du die Möglichkeit, mit dieser Selbsthypnose Technik Dein Verhalten so zu lenken, wie Du es möchtest.

Ich frage mich, was möchtest Du wohl als erstes ändern? Weniger Süßes essen? Nicht mehr rauchen? Gelassener in bestimmten Situationen reagieren oder einfach nur wieder besser schlafen?

Sprich mich einfach an, wenn Du Fragen zum Autogenen Training hast oder wenn Du dieses komplexe Selbsthypnose System mit meiner Hilfe lernen möchtest.