Resilienz steigern

Resilienz steigern

Resilienz steigern, was ist eigentlich Resilienz? “Das Leben ist kein Ponyhof”, solche oder ähnliche Aussagen kennen Sie vielleicht auch. Sie sollen ausdrücken, dass das Leben voller Herausforderungen steckt. Der Begriff Resilienz bezeichnet die psychische Widerstandsfähigkeit, die uns hilft, dem alltäglichen Stress zu begegnen, vereinfacht ausgedrückt, wie stressresistent ein Mensch ist.

Tipp zur Resilienzsteigerung

Glücklicherweise gibt es Methoden, mit der sich die Resilienz steigern lässt. Resilienz steigern bedeutet unter anderem, den Stresslevel zu senken. Das lässt sich z.B. dadurch erreichen, dass man nicht passiv alles „erduldet“, sondern aktiv den Stress auslösenden Faktoren begegnet und damit das Gefühl der Hilflosigkeit überwindet. Die Resilienz steigern heißt also auch, die Kontrolle zu übernehmen, denn Widerstand bedeutet Aktivität.

Eine aktive Strategie ist auch die sogenannte Emotionsregulation. Damit geht man quasi gedanklich einen Schritt zurück und betrachtet eine negative Emotion als Beobachter, quasi “von außen”. Oft geschieht es dann, dass die negative Emotion ihren abflacht, weil man erkennt, dass sie sachlich unbegründet ist. Und selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, wird die eigene Resilienz schon alleine durch die sachliche Analyse und der Situation gesteigert.

Resilienz steigern durch Hypnose

Hypnose kann auf vielen Wegen helfen, die Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress zu steigern, also Resilienz aufzubauen.

In akuten Fällen kann die hypnotische Tiefenentspannung helfen, erst einmal “runterzukommen”, um den gefühlten Stress zu reduzieren. Langfristig hingegen helfen spezielle Hypnosen zum Resilienzaufbau, die eigene Resilienz zu steigern. Hierbei wird zum Beispiel die Bewertung stressauslösender Faktoren im Unterbewusstsein gezielt verändert, sodass diese Faktoren zukünftig als weniger stressauslösend empfunden werden können.

Sprechen Sie mich sehr gerne an, wenn Sie Fragen zur Resilienzsteigerung durch Hypnose haben.